Herbstliches Farbenspiel am Kahlen Asten

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst

Er ist fast 842 Meter hoch, fast jeder kennt ihn und ihr findet ihn bei Winterberg: Die Rede ist vom Kahlen Asten, einem der höchsten Berge in Nordrhein-Westfalen. Hier war ich natürlich schon oft, aber wenn der Berg in der Farbenpracht des Herbstes erstrahlt, ist die Atmosphäre besonders schön!

Benachrichtigungen per WhatsApp:

1. Speicher einfach meine Nr.: 0175-5666995 unter Wilde Hilde in deinem Telefonbuch.

2. Schicke "Start" und ich schreibe dir, wenn es was neues auf meinem Blog gibt!

Auf dem Weg zum Kahlen Asten fahre ich durch herbstlich bunte Wälder und durch die schönen Ortschaften Oberkirchen und Westfeld. Der Herbst hält Einzug und die Blätter zeigen mir ein herrliches gelb-rotes Farbenspiel. Am Kahlen Asten, auf dem „Dach vom Sauerland“, bin ich überwältigt vom Weitblick und von den angenehmen Temperaturen. Das hätte ich nicht gedacht!

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Die Herbstfarben am Kahlen Asten.

Ich kann meine Jacke direkt im Auto lassen, denn bei schönen 20°C genieße ich den Sonnenschein. Als erstes spaziere ich eine Runde über die Bergkuppe. Ich liebe diese Jahreszeit, weil alles bunt und die Sonne trotzdem noch warm genug ist, um im T-Shirt rauszugehen. Normalerweise ist es auf dem Kahlen Asten immer ein paar Grad kühler, aber heute merke ich davon nichts. Es ist einfach traumhaft hier!Blog Sauerland Kahler Asten Herbst

Nach der schnellen Runde zieht es mich erstmal in die Ausstellung im Astenturm. Das LWL-Besucherzentrum am Kahlen Asten befasst sich vor allem mit der Entstehung des Gebiets hier oben, also wie die Heidelandschaft entstanden ist. So kahl wie heute war der Kahle Asten nämlich nicht immer! Mittlerweile ist die Vegetation zum Naturschutzgebiet ernannt worden, denn die Hochheide auf dem Kahlen Asten und der Umgebung zählt zu den letzten in Westfalen. Die rund 48 Hektar Fläche sind einfach so schön, einzigartig und selten. Genauso wie auch die Tiere hier oben, zum Beispiel leben und brüten hier der Wiesenpieper und der Baumpieper.

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Die Ausstellung dreht sich um die Geschichte des Kahlen Astens.

Heute sind auch die Schafe hier unterwegs. Die sind für die Pflege der Landschaft wichtig, denn sie fressen die Gräser in der Heide weg. Dadurch kann die Heide besser wachsen und die Gräser und Sträucher werden nicht zu groß. Sie sind also „Landschaftsgärtner“ und Düngerlieferanten zugleich und sorgen für einen guten Wuchs der Heide.

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Die „Heidepfleger“ bei der Arbeit.

Auch Ziegen gehören zur tierischen Pflegetruppe der Heide, denn sie können die wachsenden Hölzer von beispielsweise Kiefer und Birke noch besser wegfuttern. Ohne die Tiere würde die Heide hier oben innerhalb weniger Jahre zuwuchern. Daher sind die Schafe und Ziegen jedes Jahr für einige Wochen am Kahlen Asten anzutreffen.

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Ich finde es hier oben so schön…

Hier im Astenturm gibt es neben der Ausstellung und dem Aussichtspunkt auch noch ein Restaurant und ein Hotel. Hier könnt ihr bei strahlendem Sonnenschein wie heute natürlich Eis, Kuchen, Germknödel und auch verschiedene herzhafte Leckereien essen. Mir reicht heute eine Kugel Eis, denn ich will ja noch auf den Aussichtsturm! Also fix ein Eis schnabuliert und dann „erklimme“ ich die 70 Stufen im Turm.

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Jetzt gönne ich mir ein Eis!

Im Aussichtsturm stehe ich nun auf dem höchsten Aussichtspunkt von ganz NRW in 862 Metern Höhe. Hier soll man bei gutem Wetter auch bis zum Brocken im Harz schauen können (über 160 km Luftlinie entfernt!). Ich bin ehrlich, ich weiß nicht ob der Brocken am Horizont dabei war. Der Rundumblick auf der Plattform ist trotzdem phänomenal, da sieht man wieder mal, warum das Sauerland auch das „Land der tausend Berge“ ist. Hier müsst ihr unbedingt auch mal die Aussicht genießen!

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Hier schaue ich nach Nordosten. Vielleicht könnt ihr die Sprungschanze von Winterberg erkennen?

Vom Turm aus sehe ich auch die Wetterstation mit ihren vielen Messgeräten. Als Kyrill im Januar 2007 im Sauerland wütete, wurden hier Windgeschwindigkeiten um 137 km/h gemessen. Doch der traurige Rekord war das nicht, denn im Januar 1993 war der Sturm Verena mit 173 km/h noch schlimmer. Die höchste Schneedecke lag übrigens bei 2,39 Metern im März 1970. Das ist ganz schön viel Schnee, meine Zimmerdecken zuhause liegen in 2,4 Metern!

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Die Wetterstation ist eingezäunt.

Ich gehe wieder runter und mache mich auf zur Lennequelle, die westlich vom Turm ist. Der Weg führt durch die wunderschöne Heidelandschaft und dann sehe ich die Quelle. Es gibt nur einen Fehler: Sie ist trocken! Hm, warum ist hier kein Wasser? Ganz einfach: Die Lennequelle ist eine intermittierende Quelle, also sprudelt im Jahresverlauf nicht immer Wasser. Spätestens zur Schneeschmelze wird hier wieder genug Wasser fließen, versprochen!

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Die Lennequelle ist momentan trocken, weil sie eine intermittierende Quelle ist.

Gedankenverloren spaziere ich weiter. Ich finde die fast baumfreie Fläche wirklich außergewöhnlich. Auf dem Heideweg hier oben werde ich durch die Pflanzenwelt geführt, die nicht nur von der namensgebenden Pflanze dominiert wird. Auch die Heidelbeere ist hier weit verbreitet. Das wisst ihr vielleicht auch schon, falls ihr selber mal welche hier gepflückt habt.

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Sogar ein paar Heidelbeeren habe ich noch gefunden.

Für mich persönlich gilt: auf dem Kahlen Asten befindet sich die größte Fläche mit Heidelbeersträuchern, die ich kenne! Ich freue mich jedes Jahr, wenn die kleinen blauen Früchte endlich reif sind. Für nächstes Jahr nehme ich mir fest vor, mal eine Heidelbeer-Konfitüre mit Sauerländer Heidelbeeren zu machen. Bisher habe ich die leckeren Beeren einfach immer so genascht.

Blog Sauerland Kahler Asten Herbst
Ich liebe die herbstlichen Farben am Kahlen Asten.

Nach meinem Besuch ist eins für mich ganz klar: Diese Landschaft muss geschützt und erhalten werden. Lasst uns versuchen, hier so wenig Müll zu hinterlassen, wie es geht. Streift auch nicht quer über die Fläche, sondern lasst uns auf den bestehenden Wegen bleiben. Die hier lebenden und brütenden Tiere wie die Vögel haben ihre Nester dort, sodass ihr wahrscheinlich die Tiere stören und vielleicht sogar Nester zerstören würdet. Genießt einfach die Ruhe und Natur hier oben, ohne allzu viele Spuren zu hinterlassen. So können wir diese einzigartige Landschaft noch sehr lange erhalten!Blog Sauerland Kahler Asten Herbst

Wunderschönes Sauerland!
Wir leben da, wo andere Urlaub machen. Also genießen wir die tolle Landschaft doch mal bei einer Wanderung auf dem Kyrillpfad, dem Holzerlebnispfad oder rund um Bödefeld! Auch für Aktive gibt es hier im Umkreis viele Angebote, wie den Discgolf-Park in Bad Fredeburg oder die Kletterhalle in Schmallenberg. Mit viel Liebe und Leidenschaft zubereitete Kuchen und kleine Köstlichkeiten findet ihr zum Beispiel im Café Backes oder im Café Zeit am Wasserrad. Ihr lebt sicherlich genauso gerne im Sauerland, oder? 🙂

Benachrichtigungen per WhatsApp:

1. Speicher einfach meine Nr.: 0175-5666995 unter Wilde Hilde in deinem Telefonbuch.

2. Schicke "Start" und ich schreibe dir, wenn es was neues auf meinem Blog gibt!

Schreibe einen Kommentar!

Veröffentlicht von Wilde Hilde

Wilde Hilde

Wilde Hilde - Das bin ich, eure abenteuerlustige Hilde, die hier regelmäßig für euch packende und inspirierende Erlebnisberichte schreibt. Hier werdet ihr immer wieder neue Ideen für eure Aktivitäten im Sauerland finden. Als echte Sauerländerin gebe ich euch hier die besten Tipps und nehme euch mit auf diese erlebnisreiche Entdeckungsreise durch das traumhaft schöne Land der tausend Berge. Für mich gibt es keinen schöneren Ort zum Leben! In meiner Freizeit lese ich gerne und viel, vor allem Romane. Wenn ich mal nicht lese, schreibe oder das schöne Sauerland entdecke, dann stehe ich in der Küche und zaubere Leckereien wie Kuchen, Plätzchen und Herzhaftes. Seid gespannt, was wir zusammen noch erleben werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Benachrichtigungen per WhatsApp:

1. Speicher einfach meine Nr.: 0175-5666995 unter Wilde Hilde in deinem Telefonbuch.

2. Schicke „Start“ und ich schreibe dir, wenn es was neues auf meinem Blog gibt!