„Bier & Barbecue“ bei Hotel Flurschütz

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland

Im September 2015 begann die Erfolgsstory von Edgar Rameil mit seiner Hausbrauerei in Saalhausen. Seit zwei Jahren gibt es das Flurschütz Edel, eine der mittlerweile drei Sorten der kleinen Brauerei, im Hotel Flurschütz. Sie ist die wohl kleinste Brauerei im Sauerland! Ich weiß jetzt, wie das handwerklich gebraute Landbier entsteht, denn ich habe beim Brauseminar in den Braukessel geschaut…

Benachrichtigungen per WhatsApp:

1. Speicher einfach meine Nr.: 0175-5666995 unter Wilde Hilde in deinem Telefonbuch.

2. Schicke "Start" und ich schreibe dir, wenn es was neues auf meinem Blog gibt!

Jeder kennt die großen Brauereien Warsteiner, Veltins und Krombacher, die im & ganz in der Nähe vom Sauerland das „Biermuda-Dreieck“ bilden. Dort wird das flüssige Grundnahrungsmittel der Sauerländer hergestellt, das Bier. 😉 Die Unterschiede der größeren zu den kleineren Brauereien, wie zum Beispiel die Hausbrauerei Flurschütz, habe ich im Brauseminar live erlebt. Ich hatte ein kleines Déja-vù, denn auch in der kleinen Esselbräu Brauerei in Eslohe war ich schon.

Von den ersten Brauversuchen bis zum Brauseminar

Die ersten Versuche hat Edgar Rameil zu Hause mit dem Kochtopf am Herd unternommen. Heutzutage kann er mit seiner mobilen Brauanlage rund 20 Liter Bier pro Brauvorgang brauen. Zusammen mit der etwas größeren Anlage im Gartenhaus kommt er jeden Monat auf etwa 500 Liter, welche vor allem im Restaurant und Hotel ausgeschenkt werden. Auf Anfrage könnt ihr auch ein kleines Partyfässchen für den heimischen Genuss kaufen. 

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Die mobile Brauanlage.

Heute stehen wir zusammen mit einer lustigen Truppe aus Grevenbrück beim Hotel Flurschütz für das Brauseminar. Hier erleben wir einen kompletten Brauvorgang, verköstigen verschiedene Craft-Biere und stärken uns am leckeren Grillbuffet. Eins kann ich euch sagen: Es wird einer der schönsten Tage in diesem Sommer für uns!

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Das Malz muss geschrotet werden.

Zuerst: Malz schroten und Maische ansetzen

Für das Flurschütz Edel nimmt Edgar eine Mischung aus Pilsener Malz, Caramalz und Röstmalz. Das Malz wird geschrotet, dann kommt es in den Metalltopf zum vorgewärmten Wasser und die Maische wird weiter erhitzt. Zwischendurch wird immer wieder gerastet (pausiert) und erneut erhitzt, bis wir alle Phasen des Maischens durchlaufen haben.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Die Maische muss beim Erhitzen immer gerührt werden.

Rasten = Bier verköstigen

Die Pausen nutzen wir im Brauseminar perfekt: Es gibt insgesamt neun verschiedene Biere zu probieren, darunter auch die drei Flurschütz-Sorten. Das erste Bier bekommen wir während der ersten Rast, nämlich das Flurschütz Edel. Das rötlich-braune Bier ist sehr süffig und vor allem kräftig im Geschmack. Unsere ganze Truppe ist sich einig: sehr lecker, dabei können wir bleiben!

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Flurschütz Edel.

Wild durcheinander probieren wir die Biere nicht, denn Edgar hat genau geplant, in welcher Reihenfolge wir verkosten. Bei einem Blick auf die Liste schwant mir etwas, denn das letzte Bier heißt Riegele Noctus 100 – vielleicht weil es uns aus-Noct? Mal abwarten. Nach dem Flurschütz Edel gibt es das Flurschütz Hell, ein frisches naturtrübes Lagerbier, welches auch sehr gut ankommt.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Flurschütz Hell.

Kellerbier auf dem Dach?

Beim Probieren der Biere merken wir nicht nur, wie schnell der Alkohol wirkt, sondern auch, wie ganz unterschiedlich Bier schmecken kann. Das Krug-Bräu Ur-Stoff zum Beispiel ist ein sehr malziges Kellerbier. Da kommt auch aus der Bierlaune heraus die erste, nicht ernst gemeinte Frage auf: Kann man Kellerbier auch auf dem Dach trinken? Edgar hat uns mit einem Schmunzeln versichert, dass man das natürlich tun kann.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Krug-Bräu Ur-Stoff.

Die folgenden Biere sind bitter und gleichzeitig fruchtig, wie zum Beispiel Fuller’s ESB der Brauerei Fuller in London. Auch das Flurschütz Weizen ist ein sehr fruchtiges Bier: Es schmeckt ganz deutlich nach Banane! Das kommt durch die Hefe, wie uns Edgar erklärt. Je nachdem, welche man bei der Gärung hinzugibt, kommt ein anderes Aromaprofil heraus.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Fuller’s ESB.

Fruchtiger Wein… ähm fruchtiges Bier!

Auch das Riegele Bayerisch Ale 2 soll sehr fruchtig schmecken, nämlich nach Maracuja, Pfirsich und Aprikose. Die einzelnen Früchte habe ich aber nicht erkannt, muss ich zugeben. Eine kleine Rarität ist das Baltic Tripel der Inselbrauerei Rügen. Es riecht kaum nach Bier und könnte eher ein Wein oder Likör sein, finde ich. Der Geruch erinnert an Zitrone & Apfel, aber nach dem ersten Schluck muss ich leider sagen: nicht mein Fall. Aber Daniel, einer meiner Begleiter, „opfert“ sich und lässt es sich schmecken.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Riegele Bayerisch Ale 2.

Dann ist es auch schon Zeit für das Riegele Noctus 100. Wie Öl fließt es ins Glas und ist wirklich schwarz. Vom Geschmack her haut es mich um, aber eher negativ: mir ist es viel zu kräftig. Laut Etikett soll es nach Bitterschokolade und Kaffee schmecken. Mir ist es vor allem mit dem Alkoholgehalt von 10% zu stark. Empfohlen wird es zu geräucherten Speisen, das kann ich mir wiederum sehr gut vorstellen.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Riegele Noctus 100.

Läutern und Würze kochen

Nach unseren ganzen Probierrunden sind wir im Brauvorgang nun beim Läutern angelangt. Jetzt filtern wir die Feststoffe (Treber) aus der Maische und es bleibt nur noch die Brühe, auch „Würze“ genannt, über. Edgar Rameil gibt danach den Bitter-Hopfen dazu und die Würze muss über eine Stunde kochen.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Auf der Oberfläche kann man den grünen Hopfen sehen.

In dieser Zeit genießen wir die vielen Leckereien vom Grill! Die Salate, verschiedene Fleischspezialitäten und natürlich reichlich Flurschütz-Bier versüßen uns nun die Zeit, bis der Aroma-Hopfen zur Würze hinzugegeben wird.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Wow, das war lecker!

Etwa 10 Minuten kocht der Aroma-Hopfen mit in der Würze und danach folgt die Filtrierung. In der Würze befinden sich nämlich noch ein paar Schwebstoffe.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Sieht sehr gut aus!

Sie werden beim Einfüllen ins Fass als Filter genutzt und so filtert sich die Würze selbst. Die Gärung und die Reife dauert etwa 5-6 Wochen und dann ist das Bier fertig.

Flurschütz Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Die Schwebstoffe in der Würze sind jetzt der letzte Filter, bevor es ins Fass geht.

Das Besondere am Flurschütz-Bier

Das Reinheitsgebot von 1516 ist selbstverständlich das höchste „Gesetz“ in der Brauerei Flurschütz. Bekanntlich dürfen nur Hopfen, Malz und Wasser ins Bier (die heute auch benutzte Zutat Hefe war damals noch nicht bekannt). Das Wasser im Flurschütz-Bier ist echtes Saalhauser Gebirgswasser! In Saalhausen gibt es nämlich keine Anbindung an das örtliche Wassernetz und so kommt das Wasser garantiert aus nahegelegenen Quellen. Das Hotel Flurschütz liegt übrigens ganz in der Nähe zum TalVital, welches ich vor Kurzem auch besucht habe.

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Jetzt fließt die Würze ins Fass.

In der Brauerei Flurschütz wird langsam gebraut und eine lange Zeit offen vergärt, was wir am nächsten Tag auch merken: keinerlei Kopfschmerzen! Edgar Rameil hat uns erklärt, dass die sogenannten Fuselalkohole (die gibt es wirklich!) bei der langen offenen Gärung nahezu komplett verdunsten können. So gibt es auch keine Kopfschmerzen durch „den billigen Fusel“, wie es auch sprichwörtlich heißt. Toll, oder?

Flurschütz Brauseminar Saalhausen Braukurs Bier Sauerland
Baltic Tripel von der Inselbrauerei Rügen.

Brauseminare 2019

Wenn ihr jetzt auch Lust auf ein Brauseminar bei der Hausbrauerei Flurschütz habt, dann könnt ihr euch einen Termin für 2019 sichern. Die Kurse sind nämlich sehr beliebt und leider für dieses Jahr schon ausgebucht. Bekanntlich ist Vorfreude ja die schönste Freude! Der Braukurs findet Samstags statt und dauert etwa 5-6 Stunden.

 

Kulinarische Reise durch das Sauerland gefällig? Neben dem Flurschütz-Bier wird dir sicher auch das Bier der Esselbräu Brauerei in Eslohe schmecken. Auch eine Kaffee-Rösterei gibt es im Sauerland: im Landcafé Birkenhof! Ein paar Grill-Ideen habe ich auch für dich. Die Sauerländer BBCrew hat mir nämlich ein paar Fragen beantwortet. Viel Spaß 🙂

Benachrichtigungen per WhatsApp:

1. Speicher einfach meine Nr.: 0175-5666995 unter Wilde Hilde in deinem Telefonbuch.

2. Schicke "Start" und ich schreibe dir, wenn es was neues auf meinem Blog gibt!

Schreibe einen Kommentar!

Veröffentlicht von Wilde Hilde

Wilde Hilde

Wilde Hilde - Das bin ich, eure abenteuerlustige Hilde, die hier regelmäßig für euch packende und inspirierende Erlebnisberichte schreibt. Hier werdet ihr immer wieder neue Ideen für eure Aktivitäten im Sauerland finden. Als echte Sauerländerin gebe ich euch hier die besten Tipps und nehme euch mit auf diese erlebnisreiche Entdeckungsreise durch das traumhaft schöne Land der tausend Berge. Für mich gibt es keinen schöneren Ort zum Leben! In meiner Freizeit lese ich gerne und viel, vor allem Romane. Wenn ich mal nicht lese, schreibe oder das schöne Sauerland entdecke, dann stehe ich in der Küche und zaubere Leckereien wie Kuchen, Plätzchen und Herzhaftes. Seid gespannt, was wir zusammen noch erleben werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Benachrichtigungen per WhatsApp:

1. Speicher einfach meine Nr.: 0175-5666995 unter Wilde Hilde in deinem Telefonbuch.

2. Schicke „Start“ und ich schreibe dir, wenn es was neues auf meinem Blog gibt!